adverbis

Branchenlösung | öffentliche Hand

Branchenlösung | öffentliche Hand 30. Juni 2015 Adverbis-Import Behördengebäude sind meist öffentlich zugänglich und unterliegen regem Parteienverkehr. Gleichzeitig sollen sie den Mitarbeitern aber auch ungestörte und geschützte Arbeitsplätze bieten. Wichtig ist deshalb eine sichere Trennung dieser zwei Bereiche. Anforderungen öffentliche Gebäude: Die Vernetzung mehrerer Gebäude Die Integration von Zeiterfassungs-Systemen in die Schließanlage Eine Parkplatzssteuerung für Besucher und Angestellte Eine Regelung für den Zugang des Reinigungspersonals Produkte für öffentliche Gebäude: Digitaler Schließzylinder elektronische Türbeschläge Steuereinheiten Zeiterfassungsysteme Schrank-/ Möbelschlösser elektronische Einsteckschlösser Die flexiblen Schließanlagen von Adverbis | Security erfüllen all diese Anforderungen. So wird zum Beispiel der Haupteingang mit einer Steuereinheit und einem elektrischen Türöffner versehen, der sich während der Besuchszeiten freischalten lässt – zu allen anderen Zeiten kann die Tür nur per Transponder geöffnet werden. Reinigungskräften wird mit speziell programmierten Transpondern nur zu festgelegten Zeiten der Zutritt gewährt. Parkplätze für Besucher und geschützte Parkplätze für Angestellte können getrennt ausgewiesen werden. Das System wird zentral verwaltet, und auch Fremdsysteme für z.B. Zeiterfassung können über den Transponder mit eingebunden werden. Nutzen Sie unser Kontaktformular um weitere Informationen anzufordern: » Kontaktformular oder rufen Sie uns an: 05207 / 9573652

Clay by Salto – Wetterbeständiger Wandleser

Clay – Wetterbeständiger Wandleser 2. Februar 2015 Adverbis-Import Der neue Clay Wandleser eignet sich insbesondere für Zugänge, an denen Clay-Beschläge oder – ein digitaler Zylinder nicht angebracht werden können. Dies ist zum Beispiel bei Automatiktüren, Schranken oder Aufzügen der Fall. Dank seiner Wetterbeständigkeit ist er sowohl für den Einsatz innen wie außen vorgesehen (optional IP66). Der Clay Wandleser liest die verschlüsselten Daten aus den vorgehaltenen Claytags, leitet sie an seine Clay-Steuerung weiter, die dann wiederum per Funk mit der Zentrale von Clay, dem ClayIQ, kommuniziert. Dadurch bieten sich Clay-Anwendern nun noch mehr Optionen für die Zutrittskontrolle. Der Clay Wandleser verfügt über eine LED-Anzeige (grün/rot), um die Zutrittsberechtigung anzuzeigen. Er überträgt die Daten kabellos und in Echtzeit an die anderen Clay Komponenten – hochverschlüsselt mit AES 128 Bit. Die Verbindung zum ClayIQ basiert auf dem IEEE 802.15.4 2,4 Gigahertz Funkstandard. Den Clay Wandleser und die Clay Steuerung gibt es in zwei Farbversionen (weiß und schwarz), um sich dem Gebäudedesign der Anwender bestens anzupassen. Clay ist eine Cloud-basierte elektronische Zutrittslösung für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) sowie Büros, Praxen und Kanzleien. Die Basis des Systems bildet eine intuitive, Cloud-basierte Software, die komfortabel und in Echtzeit die Zentrale, App und Hardware (Clay-Beschläge, elektronischer Zylinder und der neue Clay Wandleser) verbindet. Das System benötigt keine Software-Installation und vermeidet die hohen Kosten komplett verkabelter elektronischer Anlagen.   Nutzen Sie unser Kontaktformular um weitere Informationen anzufordern: » Kontaktformular oder rufen Sie uns an: 05207 / 9573652

Hotelschließsystem

Hotelschließsystem 16. Januar 2015 Adverbis-Import Mit einem elektronischem Hotelschließsystem lassen sich nicht nur Haupteingänge, Hotelzimmertüren, Seminarräume, Wellness-Bereiche und Garagen einbinden, sondern auch Büro-/Service-Räume, Aufzugsteuerungen, Verkaufsautomaten, Möbel,  Schränke und Spinde. Das System funktioniert kabellos und ist damit schnell und überaus einfach zu installieren. Der XS4 Mini ist dabei das jüngste Mitglied der Plattform. Er wurde komplett neu entwickelt und wartet mit vielen technischen Neuerungen auf, darunter dem um ein Vielfaches schnelleren Prozessor und einem vier Mal größeren Speicher. Mit seiner Kompaktheit setzt er darüber hinaus einen ganz neuen Maßstab hinsichtlich einfacher Installation – man muss lediglich den bisherigen Türdrücker entfernen und den neuen Beschlag montieren. Ohne Verkabelung, Bohrung, komplizierte Nachrüstung oder aufwendigen Umbau. Durch die Nutzung der vorhandenen DIN-Lochgruppe für Türrosetten eignet er sich zudem für die Verwendung an Feuer- und Rauchschutztüren, ohne dass die ihre Zertifizierung verlieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter: XS4 Mini