adverbis

Schreiben Sie uns!

info@adverbis-security.de

Rufen Sie uns an!

+49 (0)5207 9573652

Der digitale Schließzylinder „Geo“

„GEO“ ist dank der vielseitigen und kompakten Größe ein optimaler Digitaler Schließzylinder für nahezu jede Tür. Der Einsatz modernster Transponder-Technologien ermöglicht das Speichern des Schließplans auf dem Transponder. Eine Übertragung dieser Daten an den Digitalen Schließzylinder ist nicht erforderlich – der programmierte Transponder ist sofort funktionsfähig. Sollte ein Transponder verloren gehen, wird ein Nachfolgetransponder ausgegeben, der bei der Benutzung digitaler Schließzylinder automatisch den Verlorenen Transponder aus dem System löscht.

„GEO“ ein Digitaler Schließzylinder der virtuelle Netze über die SVN-Technologie (Security Virtual Network) unterstützt sowie unterschiedliche Identmedien wie iButton, Mifare, DESfire, Mifare und Ultralight C. Wie Ihre Zugangskontrollanforderungen auch aussehen: Ein Digitaler Schließzylinder von Adverbis bietet eine ultramoderne Lösung, die sich für jeden Zweck in jede Tür einfügt.

Hauptmerkmale und Vorteile:

  • einfache Offline-Montage für jede Türform, auch bei schmalen Rahmen
  • virtuelles Netz über Security Virtual Network
  • Protokollierung von Nutzern auf Karten über das Security Virtual Network (SVN) kontaktlose Versionen (kompatibel zu ISO 14.443A, ISO 14.443B) für eine Vielzahl von RFID-Marken wie
    • DESfire,
    • DESfire EV1,
    • Mifare,
    • Mifare plus,
    • HID iClass,
    • Inside Picopass
    • SKIDATA
  • kontaktlose digitale Zylinder vom Typ „Geo“ sind NFC-kompatibel (Near Field Communication), sodass Mobiltelefone mit NFC-Chip als kontaktlose Datenträger zum Öffnen und Kontrollieren von mit Adverbis gesicherten Türen dienen können
  • Kommunikation zwischen Träger und elektronischem Zylinder erfolgt gesichert und verschlüsselt
  • diverse Schließbärte und Zylinderprofile: Europrofil, GB oval, Zylinder für Einsteckschlösser, australisches Ovalprofil, RIM-Außenzylinder
  • verschiedene Oberflächen: Chrom matt, Chrom poliert, Messing poliert, Messing matt
  • Zylinder können nummeriert werden
  • einige Modelle lassen sich stets von Innen öffnen (einstufige Panikfunktion in Verbindung mit dem jeweiligen Einsteckschloss)
  • hohe Sicherheit dank hochwiderstandsfestem, gehärtetem Aufbohrschutz
  • Optional mit VDS BZ+ Zulassung
  • verdeckte Montageschrauben für mehr Sicherheit und Optik
  • Überwachung der Batterieladung über das Security Virtual Network (SVN); Träger dienen als Übertragungsmedium des Ladezustands an die Software; Auslesen auch am Schloss möglich (Übertragung zur Software über PPD-Verbindung)
  • Zweifarb-LED (grün/rot) zum Anzeigen der Zugangsfreigabe
  • Notöffnung über tragbares Programmiergerät (PPD)
  • Firmwareaktualisierung über PPD möglich
  • Schutzklasse IP55 oder IP66

Digitaler Schließzylinder

Rückruf-Service

Wir stehen Ihnen gerne persönlich zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihre Bedürfnisse zu besprechen. Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, damit wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen können. Ihr Anliegen ist uns wichtig, und wir freuen uns darauf, Ihnen weiterzuhelfen.

    Einige Hintergrundinformationen:

    „Digitaler Schließzylinder“
    Digitaler Schließzylinder lässt sich schnell und einfach programmieren

    Damit aus jeder Tür eine wirklich sichere und zuverlässige Zugriffskontrolle entstehen kann, ist die Programmierung digitaler Schließzylinder notwendige Basis. Dieser Vorgang kann auf verschiedene Weisen erfolgen und ist in jedem Fall einfach und in kurzer Zeit durchführbar.
    Die Programmierkarte ist dabei das Mittel der Wahl, wenn es um ein Volumen von bis zu 1000 Transpondern geht. Ein digitaler Schließzylinder dieser Bauart erhält die Informationen zu den einzelnen Transpondern über diese Programmierkarte, wobei weitere Zusatzfunktionen in diesem Fall nicht vorgesehen sind. Die zugehörige Schattenkarte dient dem Entfernen eines verlorenen Transponders.

    Mit dem Programmiergerät und zugehöriger Software kann ein digitaler Schließzylinder in all seinen Funktionen bedient werden. Bei Erstinstallation ist eine Verbindung mit dem Programmiergerät nötig, da ein digitaler Schließzylinder auf diese Weise sämtliche nötigen Daten erhält. Ein digitaler Schließzylinder braucht später für weitere Änderungen nicht mehr ausgebaut werden, per Programmiergerät lassen sich bequem alle weiteren Änderungen übertragen. Geht ein Schlüssel verloren, kann einfach ein Nachfolgetransponder erstellt werden. Bei nächster Benutzung erkennt ein digitaler Schließzylinder dann den neuen Transponder und sperrt automatisch den alten. Eng wird es in Sachen Transponder in aller Regel nicht, denn es können bis zu 4 Millionen Transponder angemeldet werden.

    In der Form des Security Virtual Network (SVN) kommen zusätzlich Onlinekomponenten ins Spiel. Ein betroffener digitaler Schließzylinder erhält dann online die nötigen Berechtigungsdaten. Bei jeder nun stattfindenden Benutzung überprüft der digitale Schließzylinder die Berechtigung und kann diese im Bedarfsfall gleich erneuern. Ein digitaler Schließzylinder hat zudem den Vorteil der befristeten Gültigkeitsdauer. Per System kann der Anwender im Vorfeld festlegen, wie lange bestimmte Zugriffsberechtigungen ihre Gültigkeit behalten sollen. Sind Berechtigungen nach einer bestimmten Zeit abgelaufen, können sie natürlich jederzeit wieder aufgeladen werden. Ein digitaler Schließzylinder einer Schließanlage allein kann auf diese Weise bedient werden, der Vorteil liegt natürlich darin, sämtliche Zylinder zu bedienen und komfortabel online zu steuern.

    Damit die gesamte Schließanalage funktioniert, benötigt ein digitaler Schließzylinder eine Spannungsversorgung, die ganz einfach durch eine handelsübliche CR2 Batterie hergestellt wird. Damit es keine bösen Überraschungen gibt, warnt jeder Zylinder frühzeitig über das System, wenn die Energie zur Neige geht. So bleibt genügend Zeit für den Batteriewechsel.